Der Schulsanitätsdienst an der EGR stellt sich vor

Was man manchmal nicht auf dem Plan hat: Auch an Schulen passieren Unfälle. Deshalb gibt es an der EGR bereits seit vielen Jahren einen Schulsanitätsdienst (SSD)

Der SSD ist eine Gruppe von Schülerinnen und Schülern, die zu Schulsanitätern ausgebildet werden, um bei Unfällen, schulischen Veranstaltungen wie etwa den Bundesjugendspielen, in den Pausen und selbstverständlich auch während der Unterrichtszeit Erste Hilfe zu leisten. Jeder Schüler und jede Schülerin des SSD hat an verschiedenen Tagen der Woche Bereitschaftsdienst, um im Notfall schnell und kompetent helfen zu können.

Auch dieses Schuljahr wurde der Schulsanitätsdienst wieder durch 14 Schülerinnen und Schüler, die sich zu Ersthelfern ausbilden ließen und lassen, verstärkt, damit auch zukünftig bei Notfällen schnelle Hilfe gewährleistet ist.

Der SSD trifft sich jeden zweiten Mittwoch von 12.45 - 14.15 Uhr hier in der Schule im Raum 1.11. Die ersten Monate des Schuljahres ist das Team in zwei Gruppen aufgeteilt: die Anfängergruppe, der wie bereits erwähnt die Grundlagen der Ersten Hilfe beigebracht wird und die Fortgeschrittenengruppe, in der die ausgebildeten Schulsanitäter, die oft schon seit 3, 4 oder gar 5 Jahren dabei sind, zusammenkommen und Erlerntes vertiefen. 

Was lernt man im Schulsanitätsdienst?

In einer der ersten Wochen des Schuljahres kommen Rettungssanitäter vom Deutschen Roten Kreuz, um den Schülerinnen und Schülern in einem ganztägigen Kompaktkurs die Grundlagen der Ersten Hilfe beizubringen. Somit kann man auch in Alltagssituationen bald schnelle Hilfe leisten.

Im weiteren Verlauf des Jahres gehen die Schulsanitäter außerdem zu verschiedenen Aktivitäten und Institutionen, die mit dem Thema "Erste Hilfe" zu tun haben, etwa der Besichtigung eines Rettungswagens oder dem SSD-Tag.
Die Teilnahme an der AG stärkt ganz nebenbei noch das Selbstvertrauen und fördert die Teamfähigkeit. Zudem gilt unsere Bescheinigung auch als Vorlage für den Führerschein.

Momentan wirken 40 Schulsanitäter der Klassen 6-10 im Schulsanitätsdienst mit, davon 26 fertig ausgebildete und 14 sich noch in der Ausbildung befindende Schüler.
Wer sich ab nächstem Schuljahr aktiv am SSD beteiligen will, kann dies gerne tun, denn wir brauchen immer Nachwuchs. Anmelden dürfen sich alle Schülerinnen und Schüler der Klassen 6-10.

Betreuender Lehrer für die AG ist seit etlichen Jahren Herr Minder, der seit diesem Halbjahr erfreulicherweise von Frau Fischer unterstützt wird.